burnt ale

that´s us

burnt ale

bio

Burnt ale wurde Anfang 2014 von Dennis Krebs (Black Unicorn, Frontmann bei Devil's Breakfast) in Neumünster im Herzen Schleswig-Holsteins ins Leben gerufen.

 

In diesem Geburtsjahr entstand auch ein Großteil unser Song- und Textideen. Im Sommer konnte sich Heiko Schultz (Straight-Curve) durch sein erfahrenes Saitenspiel in unser, zunächst als Duo fungierendes, burnt ale einklinken. Es folgten die ersten Live - Auftritte. Ungefähr zeitgleich komplettierten Stefan (Stillman) Lembke, der Bruder des Gründers, an der Bassgitarre und Stefan Pfränger (Black Unicorn) am Cajon unser bis heute bestehende Quartett.

 

Mithilfe unseres guten Freundes Björn Latendorf und der gemeinsamen Vorliebe für das "Flüssige Gold" konnten wir uns schnell in der lokalen Musikwelt etablieren.

 

Inspiriert von Musikern wie "The Cadillac Three", "Chuck Berry", "Kurt Cobain" und einem guten Freund von

Naked Hazelbeard entwickelte sich ein etwas "anderer" Sound, welcher durch eine rauchige Stimme einen eigenen, herben Charakter bilden konnte.

 

Musikalisch bezeichnen wir unser Singer-Songwriter-Projekt als eingängigen Akustik-Groove-Rock mit Einflüssen aus Grunge und Blues.

 

Im Frühjahr 2015 erschien unser erstes Demo, welches allerdings eher zur Vorstellung in Kneipen und ausgewählten Events genutzt wird. Nun arbeiten wir auf Hochtouren an unserem Debüt-Album.

 

Sláinte!


Dennis


Gitarre, Gesang

Stefan "Stillman"

 

Bass

Stefan


Cajon

Heiko


Gitarre